News

EVP-Polit-Brunch mit Ständerat Hans Stöckli

Am Sams­tag, 13. Novem­ber fand im Möösli Treff in Madretsch der tra­di­tio­nelle Polit-Brunch der drei EVP-Ortsparteien Biel, Nidau und Aegerten-Brügg-Studen statt. Nach einem reich­hal­ti­gen Brunch begrüsste Petra Burri, Co-Präsidentin der EVP Biel, die Teil­neh­men­den und als Interview-Partner Stän­de­rat Hans Stöckli. Der anschlies­sende Polit-Talk stand unter dem Thema „Macht und Frei­heit“

EVP-Grossrat Phil­ippe Mes­serli ent­lockte mit sei­nen Fra­gen zum poli­ti­schen Wer­de­gang und zum aktu­el­len Amt als Stän­de­rat Hans Stöckli viele inter­es­sante und sehr per­sön­li­che Aus­füh­run­gen. So teilte er mit uns seine Erfah­rung, dass er als frü­he­rer Gerichts­prä­si­dent und spä­ter als Stadt­prä­si­dent immer mit der Tat­sa­che kon­fron­tiert sah, ein­schnei­dende Urteile und Ent­schei­dun­gen fäl­len zu müs­sen. Auch in sei­nem jet­zi­gen Amt als Stän­de­rat sehe er sich in ers­ter Linie als Problem-Löser und nicht bloss als Problem-Bewirtschafter. Den Stän­de­rat beur­teilt er als wich­ti­ges Instru­ment unse­rer Demo­kra­tie, des­sen Auf­gabe es sei, die Bevöl­ke­rung der ver­tre­te­nen Kan­tone zu reprä­sen­tie­ren und nicht pri­mär die eigene Par­tei. Diese Arbeit schätze er sehr, weil die Mit­glie­der­zahl hier über­schau­bar sei, man auch zuhört, wenn jemand spricht und jedes Mit­glied über den Zugang zu wei­ter­ge­hen­den Infor­ma­tio­nen aus dem Bun­des­rat und der Ver­wal­tung habe.

Mit her­aus­for­dern­den Entweder-Oder Stich­wor­ten wie „Macht oder Reich­tum“ oder „Wes­tast oder Ostast“ brachte der Mode­ra­tor Hans Stöckli mehr­mals zum Schmun­zeln oder Stirn­run­zeln, der aber nie um eine Ant­wort ver­le­gen war. Die Fra­gen aus dem Publi­kum beant­wor­tete er aus­führ­lich. So gab er Aus­kunft über eine der wich­tigs­ten Fra­gen, die ihn aktu­ell beschäf­tige, näm­lich die der Chan­cen und Risi­ken künst­li­cher Intel­li­genz.

Mit offe­nen Fra­gen zu die­ser The­ma­tik und dem Dank an Hans Stöckli für sein offe­nes und span­nen­des Berich­ten, endete der dies­jäh­rige Polit-Brunch.

Paul Blösch