News

Nidauer Gemeindewahlen: EVP – für eine starke und verlässliche Mitte!

Die EVP Nidau tritt mit drei vol­len Lis­ten zu den Gemein­de­wah­len vom 26. Sep­tem­ber 2021 an. Ziel ist es, den Gemein­de­rats­sitz von Phil­ippe Mes­serli sowie die bei­den Stadt­rats­man­date von Mar­lene Oehme und Paul Blösch zu ver­tei­di­gen. Die EVP setzt sich für eine kon­struk­tive und lösungs­ori­en­tierte Poli­tik ein – aus Lei­den­schaft für Mensch und Umwelt!

Für die Wah­len in die Exe­ku­tive stel­len sich neben dem amtie­ren­den Gemein­de­rat Phil­ippe Mes­serli auch Mar­lene Oehme, Paul Blösch, Chris­tian Baum und Daniel de Roche zur Wahl. Unter dem Motto «Fri­scher Wind für Nidau» tritt zudem die *jevp mit einer eige­nen Liste an. Eliane Gei­ser, Maria-Selina Roth, Simeon Can­ti­eni, Samuel Fluri, Joel Hau­ser und Lukas Schmid wol­len sich für die Inter­es­sen der jun­gen Gene­ra­tion sowie für eine enkeltaug­li­che Poli­tik ein­set­zen.

Wahl­ziele der EVP

Die EVP tritt mit drei aus­ge­wo­ge­nen Lis­ten, mit Kan­di­die­ren­den aus ver­schie­de­nen Alters­grup­pen und Berufs­grup­pen, zu den Wah­len an. Ziel ist es, den bis­he­ri­gen Sitz im Gemein­de­rat zu ver­tei­di­gen sowie einen drit­ten Sitz im 30-köpfigen Nidauer Stadt­rat zu gewin­nen und damit Frak­ti­ons­stärke zu errei­chen.

Erfolg­rei­che Legis­la­tur

Die EVP blickt auf eine erfolg­rei­che Legis­la­tur zurück. Viele wich­tige Pro­jekte wie zum Bei­spiel das För­der­pro­gramm für Anstren­gun­gen im Bereich Kli­ma­schutz und Ener­gie­ef­fi­zi­enz, die neue Bus­li­nie 4 für die Quar­tiere Nidau West und Bur­ger­beun­den und die Ver­kehrs­be­ru­hi­gungs­mass­nah­men in Nidau West konn­ten nicht zuletzt dank den Stim­men der EVP rea­li­siert wer­den. In der Umset­zungs­phase befin­den sich das Pro­jekt See­was­ser­nut­zung (Ener­gie zum Hei­zen und Küh­len aus dem See) und das neue Schul­haus Beun­den Ost.

Lösungs­ori­en­tierte Poli­tik

Als Mit­te­par­tei will sich die EVP über die Partei- und Block­gren­zen hin­weg für eine lösungs­ori­en­tierte und kon­struk­tive Poli­tik enga­gie­ren. Wich­tige Ziele für die kom­mende Legis­la­tur sind ein aus­ge­gli­che­ner Gemein­de­haus­halt, die Umset­zung der Initia­tive für ein nach­hal­ti­ges Nidau, die Schaf­fung eines fami­li­en­freund­li­chen Umfelds und eine rasche Umset­zung des Port­tun­nels zur Ent­las­tung des Stedt­lis vom Durch­gangs­ver­kehr. Die EVP will sich zudem aktiv dafür ein­set­zen, dass nach dem Schei­tern von AGGLO­lac die Grün- und Frei­zeit­zo­nen auf dem Gemein­de­ge­biet attrak­ti­viert wer­den. Das Strand­ba­dar­eal soll für die Öffent­lich­keit auch aus­ser­halb der Bade­sai­son zugäng­lich sein. Nidau soll ein attrak­ti­ver Wohn- und Arbeits­ort blei­ben und sein gros­ses Poten­zial bes­ser aus­schöp­fen!

Mit Ihrer Stimme hel­fen Sie mit, dass die EVP die wich­ti­gen poli­ti­schen Wei­chen­stel­lun­gen in Nidau auch in Zukunft mit­prä­gen kann. Bes­ten Dank für Ihre Unter­stüt­zung!

EVP – aus Lei­den­schaft für Mensch und Umwelt!