Die EVP Nidau...

...besteht seit 39 Jahren.
Die EVP Nidau besteht seit 1979 und blickt mit Zuversicht in die Zukunft. Deren Vertreterinnen und Vertreter glauben, dass eine Politik, die sich an grundlegenden christlichen Wertmassstäben orientiert, auch künftig einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung unserer Gesellschaft leisten kann.

...ist eine bewährte Kraft.
Die EVP ist aus der Nidauer Politiklandschaft nicht mehr wegzudenken und hat sich als kleine, aber wirkungsvolle Partei etabliert. Mit der fundierten und engagierten Arbeit ihrer MandatsträgerInnen auf verschiedenen Ebenen hat sich die EVP eine breite Akzeptanz erarbeitet, welche weit über die eigene Stammwählerschaft hinausgeht.

...hat engagierte Persönlichkeiten.
Seit der erstmaligen Wahlteilnahme im Jahre 1981 ist die EVP immer mit mindestens 2 Sitzen im Nidauer Stadtrat vertreten. Von 1998 bis 2001 stellte die EVP mit Hanspeter Bärtschi auch einen Gemeinderat (Finanzen) sowie 3 Stadträte. Von 2006 bis 2010 sowie von 2014 bis 2018 hatte die EVP mit Philippe Messerli einen Nidauer EVP-Vertreter im Grossen Rat des Kantons Bern. Seit 2018 ist die EVP - ebenfalls mit Philippe Messerli (Ressort Tiefbau und Umwelt) - wieder im Gemeinderat von Nidau vertreten.

... ist eine Brückenbauerin.
Als Partei der Mitte baut die EVP immer wieder Brücken zwischen den politischen Blöcken. Dank der knappen Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat spielt sie oftmals auch das Zünglein an der Waage. Die besondere Stellung der EVP ist keineswegs selbstverständlich. Die EVP-Vertreter sind sich ihrer grossen Verantwortung bewusst.

...übernimmt Verantwortung.
Die Stadt Nidau steht in den nächsten Jahren vor vielseitigen Herausforderungen. Stichworte sind u.a. die Realisierung einer stadtverträglichen A5-Westumfahrung, AGGLOlac und die Schulraumplanung. Gefordert ist die Gemeinde auch bei der Integration der ausländischen Wohnbevölkerung sowie bei der Sozialhilfe. Mit einer Sozialhilfequote von knapp 10 Prozent steht die Stadt Nidau im interkommunalen Vergleich nicht besonders gut da. Die EVP verschliesst die Augen vor all diesen Herausforderungen und Problemen nicht. Vielmehr will sie mithelfen, politisch weitsichtige Entscheidungen zu treffen.